Pressemitteilung - 762(2007)

Wahlbeobachtungsmission V des Europarates im Kosovo

Der Endspurt vor den Wahlen

Pristina, 08.11.2007 – Bei seinem jüngsten Besuch am Sitz des Europarates in Straßburg hat der Leiter der Mission, Giovanni Di Stasi, die Botschafter der 47 Mitgliedstaaten über die Vorbereitungen der Wahlbeobachtungsmission im Kosovo (CEEOM V) informiert.

„Europäische und internationale Gemeinschaften verfolgen die Situation im Kosovo sehr genau. Insbesondere haben die Botschafter in Straßburg ein großes Interesse an den bevorstehenden Wahlen gezeigt. Sie sind davon überzeugt, dass sich die Beobachtungsmission auf dem richtigen Wege befindet”, erläutert Giovanni Di Stasi.

29 auf lokaler, regionaler und europäischer Ebene gewählte Vertreter beteiligen sich an dieser durch den Europarat geführten Wahlbeobachtungsmission im Kosovo. Die Aufteilung wurde wie folgt vorgenommen: 18 Mitglieder aus dem Kongress der Gemeinden und Regionen in Europa (Europarat), vier aus dem Ausschuss der Regionen (Europäische Union) und sieben aus dem Europäischen Parlament. „In Missionen wie unserer ist es wichtig, gewählte Vertreter unter den Beobachtern zu haben. Die Anwesenheit und bloße Anzahl so vieler herausragender Persönlichkeiten zeigt deutlich die Bedeutung, welche europäische Institutionen dem demokratischen Prozess im Kosovo beimessen”, unterstreicht Giovanni Di Stasi.

Die Vorbereitungen sind schon weit fortgeschritten, die Beobachtungsmission ist voll funktionsfähig und steht bereit, 150 Kurzzeitbeobachter (KZB) aus 34 europäischen Ländern zu begrüßen, deren Ankunft für den 12. November vorgesehen ist. „In Anbetracht der Tatsache, dass in der Vergangenheit ähnliche Missionen über einen Zeitraum von vier Monaten organisiert wurden, stellt diese Mission einen Wettlauf gegen die Zeit dar – einen Wettlauf, den wir gewinnen werden,” fasst der Leiter der Mission zusammen.

Weitere Information stehen zur Verfügung unter: http://www.coe.int/t/dc/files/events/2007_kosovo/

Kontakt: Wahlbeobachtungsmission V des Europarates
François Charlier, Sprecher der Mission
Mobil: + 377 (0)44 946 662 oder + 381 63 126 36 27
Tel: +381 (0) 38 504 604 Durchwahl: 8827/8 francois.charlier@coe.int
Camp Charlie - Industriegebiet - Pristina 10000 Kosovo/UNMIK

Pressestelle des Europarates
Tel: +33 (0)3 88 41 25 60
Fax:+33 (0)3 88 41 39 11
pressunit@coe.int
www.coe.int/press



 Top